Letzte Aktualisierung: um 18:30 Uhr
Partner von  

Japan-Airlines-Lackierung

Boyband statt Schildkröten

Nachdem ANA ihre A380 als Schildkröten lackieren lässt, schickt nun auch Japan Airlines eine Speziallackierung nach Hawaii. Auf dem Dreamliner sind Pop-Stars zu sehen.

Viele halten den Entwurf für grandios: Vergangenen Dezember zeigte ANA All Nippon Airways den ersten ihrer drei Airbus A380. Die größte japanische Airline lässt ihre Superjumbos als riesige Schildkröten lackiert zwischen Tokio und Honolulu pendeln.

Japans Nummer zwei unter den Airlines zieht nun mit, wenn auch etwas kleiner. Japan Airlines JAL verziert eine ihrer 42 Boeing 787 Dreamliner mit einer Speziallackierung, die genau wie beim Konkurrenten den Inseln Hawaiis gewidmet ist. Jedoch brachte Japan Airlines noch ein zweites Thema auf dem Flieger unter.

Zwei Jubiläen auf einmal

So soll das Design zum einem feiern, dass Japan Airlines seit 65 Jahren zu den Inseln im Pazifik fliegt. Zum anderen will die Fluglinie auch das 20-jährige Bestehen der japanischen Pop-Band Arashi würdigen. Anstatt dafür zwei Jets zu lackieren, schlug man zwei Fliegen mit einer Klappe: Die Sonderlackierung zeigt nun die fünf Musiker in Hawaii-Hemden. Palmen und Blüten zieren den Hintergrund.

Die Boeing 787-9 mit der Kennung JA873J ist bereits seit letzter Woche (22. Mai) in dem farbenfrohen Kleid unterwegs. Der Jet fliegt jedoch nicht nur zwischen Japan und Hawaii. So war der Dreamliner auch bereits in Los Angeles und Manila zusehen. Laut der Airline wird der Flieger die Lackierung bis voraussichtlich Ende Dezember 2020 tragen.

Sehen Sie in der oben stehenden Bildergalerie, wie die neue Speziallackierung von Japan Airlines genau aussieht.

Wie gefällt Ihnen die doppelte Sonderlackierung von Japan Airlines?

Resultat anzeigen

Loading ... Loading ...



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.