Letzte Aktualisierung: um 21:31 Uhr

Keine Flüge mehr ab Groningen

Auch German Airways bremst bei Green Airlines

Auch German Airways beendet die Zusammenarbeit mit Green Airlines zum größten Teil. Nur eine Route fliegt die Wet-Lease-Partnerin weiterhin für die neue deutsche Airline.

German Airways

Flieger von German Airways: Fliegt nicht mehr für Green Airlines ab Groningen.

Im März 2021 hob Green Airlines zum Erstflug von Paderborn nach Sylt ab. Die virtuelle deutsche Fluggesellschaft bediente die Strecke seitdem mit mitunter rasch wechselnden Partnern.

Zugleich ging sie auf Expansionskurs. Sie verlängerte die Strecke Paderborn – Sylt zu Köln – Paderborn – Sylt. Und sie legte für Paderborn, Rostock und Groningen in den Niederlanden ein Sommerflugprogramm mit Mittelmeerzielen auf. Doch vergangene Woche strich Green Airlines ihre Juli-Flüge ab Rostock sowie die internationalen Flüge ab Paderborn. Es gab Probleme mit den Partnern Alk Airlines und Just Us Air.

Flüge Köln – Paderborn – Sylt bleiben vorerst

Jetzt springt auch der Partner für Groningen ab. Man fliege mit sofortiger Wirkung nicht mehr für Green Airlines ab Groningen, erklärte German Airways am Donnerstag (15. Juli). Grund seien «das sich rasch verändernde Marktumfeld aufgrund der Covid-Pandemie und die wieder ansteigende Inzidenz in einigen Ländern», so die deutsche Wet-Lease-Spezialistin.

Die Flüge von Köln/Bonn über Paderborn nach Sylt sind von dem Ende der Kooperation laut German Airways aber nicht betroffen. Sie finden demnach planmäßig statt. Allerdings wird der Partner keine Embraer E190 in Paderborn stationieren, wie das zuvor geplant war. Corona alleine soll denn auch nicht der einzige Grund für den Teilrückzug gewesen sein, ist in Branchenkreisen zu erfahren.

Green Airlines stoppt internationale Flüge

Green Airlines selber teilte kurz darauf mit, man lasse das «touristische Flugangebot mit sofortiger Wirkung ruhen». Betroffen seien die Spanien- und Griechenland-Verbindungen ab den Flughäfen Paderborn und Rostock nach Mallorca, Rhodos, Kreta und Kos. «Auch die Strecken vom Groningen Airport Eelde nach Mallorca, Ibiza Korfu und Faro werden in diesem Zuge zunächst eingestellt», schreibt die virtuelle Airline.

Grund für die Entscheidung sei «die anhaltend schwierige Lage aufgrund der Corona-Pandemie», heißt es weiter. Green Airlines verweist auf die «Inzidenzentwicklungen in Spanien und Griechenland» sowie auf Ein- und Ausreisebestimmungen. «Gebuchte Tickets werden zurückerstattet», verspricht das Unternehmen.

Hinweis auf Zahlungsmoral

Alk Airlines hatte kürzlich einen anderen Grund genannt, warum sie die Flüge für Green Airlines ab Rostock und Paderborn einstellte. Der bulgarische Charteranbieter warf der virtuellen Airline eine schlechte Zahlungsmoral vor. Die wies den Vorwurf von sich.

Derweil wollte die eingeplante Just Us Air aus Rumänien nichts von einer fixen Partnerschaft mit Green Airlines wissen. Dennoch kündigte die virtuelle Airline zunächst eine Wiederaufnahme der Mittelmeerflüge ab Rostock und Paderborn für den 1. August an.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.

>