Letzte Aktualisierung: um 11:24 Uhr

Fly Arna

Armenien zeigt Design der neuen Nationalairline

Fly Arna soll schon bald starten. Im Hinblick darauf hat die neue armenische Nationalairline ihren Markenauftritt vorgestellt.

Fly Arna

Computgergrafik eines FlLiegers von Fly Arna:

Mit dem Ende der Sowjetunion erlangte Armenien seine Unabhängigkeit wieder. Seither versuchte die Regierung immer wieder eine Nationalairline zu etablieren. Doch sie hatte damit wenig Glück. Im April 2013 ging nach siebenjährigem Betrieb Armavia pleite. 2014 stellte auch die Nachfolgegesellschaft Air Armenia den Betrieb wieder ein. Diverse Neustartversuche scheiterten.

Inzwischen gibt es ein neues, vielversprechenderes Projekt, das weit fortgeschritten ist. Der armenische Staatsfonds Anif (51 Prozent) baut seit vergangenem Sommer zusammen mit Air Arabia (49 Prozent) eine neue Fluggesellschaft auf. Fly Arna heißt sie und soll im Sommer 2022 starten. Am Wochenende hat sie die Lackierung ihrer Flugzeuge vorgestellt, welche die Farben Armeniens aufnimmt.

Bald konkrete Angaben zu Flotte und Netz

Fly Arna wird vom Zvartnots International Airport in Eriwan diverse Ziele in der Region ansteuern. Genaue Details über das Streckennetz und die Flotte sollen bald bekannt gegeben werden. Zunächst wird die Fluglinie aber Flugzeuge leasen, bis sie Airbus A320 Neo übernehmen kann, die aus der Bestellung von Air Arabia von 2019 stammen. Als Zwischenlösung stehen deshalb A320 im Vordergrund.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.