Letzte Aktualisierung: um 22:19 Uhr

Bombardier von FAI Aviation

Thomas Müller flog mit gleichem Ambulanzjet wie Alexei Navalny

Der an Corona erkrankte Fußballer Thomas Müller wurde mit einer Challenger 604 nach Deutschland geflogen. Mit dem selben Modell vom selben Anbieter flog Alexei Navalny.

Presented by Pilatus - Swiss manufacturer of the PC-12 & PC-24

Am 5. Februar verpasste ein Airbus A350 von Qatar Airways den Abflug von Berlin nach Doha um drei Minuten. Wegen des Nachtflugverbotes musste die Mannschaft des FC Bayern München die Nacht in der Business Class im Flugzeug am Flughafen BER verbringen. «Die Verantwortlichen wissen gar nicht, was sie unserer Mannschaft damit angetan haben», klagte die Vereinsführung.

Auch auf der Rückreise gab es eine Besonderheit. Während der Rest der Mannschaft im Airbus A350 zurückflog, wurde der an Covid-19 erkrankte Spieler Thomas Müller in einem Spezialjet zurück nach München geflogen. Dafür charterte der FC Bayern von FAI Aviation aus Nürnberg eine Bombardier Challenger 604 mit Spezialausrütung.

Auch Navalny flog mit FAI Aviation

Der Flieger mit dem Kennzeichen D-AFAA flog am Morgen des 12. Februar von Nürnberg nach Doha und am Abend dann mit Müller an Bord zurück. Um 23.38 Uhr landete das Flugzeug in München. Der Sportler stieg im weißem Ganzkörper-Schutzanzug aus.

FAI hatte im August 2020 ebenfalls mit einer Bombardier Challenger 604 den vergifteten russischen Oppositionspolitiker Alexei Navalny im Auftrag der Initiative Cinema for Peace von Omsk nach Berlin geflogen. Es handelte um die Maschine mit dem Kennzeichen D-AFAD. FAI betreibt drei Flugzeuge des Typs als Ambulanzflieger.

Patienten können auch beatmet werden

Die Challenger 604 haben eine Reichweite von bis zu 6850 Kilometern und können bis zu 0.82 Mach schnell fliegen. An Bord haben sie unter anderem eine isolierte Spezialliege, auf der auch ansteckende Patienten sicher transportiert sowie bei Bedarf beatmet werden können. Dazu kommt weiteres Spezialgerät und medizinisches Personal. Die Kabine kann auch so umgerüstet werden, sodass bis zu drei Liegen im Flieger Platz haben.

Zur Ambulanzflotte von FAI gehören ebenfalls sechs Bombardier Learjet 60 sowie für sehr lange Strecken zwei Bombardier Global Express. Neben diesen Spezialfliegern bietet die Firma im Chartergeschäft auch Privat- oder Businessjets an: Bombardier Global Express, Challenger 850, Learjet 60, Beechcraft King Air 350 und Hawker Beechcraft 390 Premier 1A.

In der oben stehenden Bildergalerie sehen Sie Flieger und Spezialausrüstung.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.