Letzte Aktualisierung: um 22:37 Uhr

D-AIKA

Eurowings Discover macht achten Airbus A330 startklar

Lufthansas neue Ferienfluggesellschaft expandiert weiter und baut dazu ihre Flotte aus. Eurowings Discover hat einen achten Airbus A330 übernommen.

Eurowings Discover

Der Neue von Eurowings Discover: Airbus A330-300 mit dem Kennzeichen D-AIKA.

Seit 151 Tagen ist sie in der Luft. Am 24. Juli startete die neue deutsche Ferienfluglinie zu ihrem Erstflug – von Frankfurt nach Mombasa und Sansibar. Inzwischen steuert Eurowings Discover auch Bridgetown, Cancun, Mauritius, Montego Bay, Punta Cana, Tampa und Windhoek an sowie näher gelegene, klassische Urlaubsziele rund ums Mittelmeer.

Im kommenden Jahr will die neue Lufthansa-Tochter weiter ausbauen. Im Frühjahr und Sommer kommen Anchorage, Fort Myers, Las Vegas und Kilimanjaro auf der Langstrecke ab Frankfurt hinzu, sowie Fernziele ab München und weitere auf der Kurz- und Mittelstrecke. Im Hinblick auf diese Expansion erweitert sie jetzt ihre Flotte. Am Dienstag (21. Dezember) erhielt Eurowings Discover den achten Airbus A330.

Vorher bei Lufthansa und Brussels Airlines/Eurowings

Das zusätzliche Flugzeug  ist 18-jährig und wurde im März 2004 an Lufthansa ausgeliefert. Dort flog es bis 2018. Dann wurde der Airbus A330-300 mit der Seriennummer 570 zur Tochter Brussels Airlines verschoben, die ihn für rund anderthalb Jahre für Eurowings auf der Langstrecke betrieb. Jetzt gehört er Eurowings Discover und trägt wieder – wie einst schon bei Lufthansa – das Kennzeichen D-AIKA. In Frankfurt erhielt er in den vergangenen Tagen sein neues Farbkleid.

«Wir liegen damit im Zeitplan für den avisierten Flottenaufbau», kommentiert eine Sprecherin von Eurowings Discover. Der neue A330-300 weise die drei Reiseklassen Economy, Premium Economy und Business Class auf und werde ab sofort eingesetzt. Die Flotte besteht inzwischen aus acht Airbus A330 und drei A320.