Letzte Aktualisierung: um 8:32 Uhr

Start von kürzeren Flügen

Was Eurowings Discover in ihren Airbus A320 bietet

Der neue Ferienflieger der Lufthansa-Gruppe ist jetzt auch auf kürzeren Strecken unterwegs. Ein erster Blick in die Airbus A320 von Eurowings Discover.

Vor genau 100 Tagen startete Flug 4Y134. Ein Airbus A330-200 startete damals in Frankfurt und flog nach Mombasa. Es war der allererste Flug von Eurowings Discover. «Wir schauen heute nicht nur stolz zurück auf die ersten 100 Tage – vor allem blicken wir nach vorne. In außergewöhnlichen Zeiten werden wir weiter wachsen und sichere Arbeitsplätze bieten», kommentiert Geschäftsführer Wolfgang Raebiger.

Die Flotte des neuen Ferienfliegers der Lufthansa-Gruppe ist inzwischen auf sechs Airbus A330 angewachsen. Sie steuern die Ziele Bridgetown, Cancun, Mauritius, Mombasa, Montego Bay, Punta Cana, Sansibar und Windhoek an. Der kürzeste Flug legt 6710 Kilometer zurück und dauert 8:30 Stunden.

Zuerst nur Kanaren

Das ändert sich allerdings jetzt. Seit Sonntag (31. Oktober) ist Eurowings Discover auch auf kürzeren Strecken unterwegs. Der Airbus A320 mit dem Kennzeichen D-AIUY startete mit einer halben Stunde Verspätung von Frankfurt und steuerte zur Kanareninsel Teneriffa. Sie wird ab sofort vier Mal pro Woche von Eurowings Disover angesteuert, Gran Canaria fünf, Fuerteventura und Lanzarote je zwei Mal pro Woche. Drei A320 stehen dafür zur Verfügung.

In den Airbus A320 bietet Eurowings Discover zwei Klassen. In der Economy kostet die Verpflegung. Wer allerdings warten kann, kann hoffen, dass die Crew nicht alles verkauft. Frische Speisen werden dann zum halben Preis zum Mitnehmen verkauft. In der Business Class gibt es nach Wahl eine warme oder kalte Mahlzeit mit Dessert und freie Getränke. Zur Unterhaltung gibt es ein Angebot, dass jeder Fluggast auf seinem eigenen Mobilgerät nutzen kann.

Flotte soll deutlich wachsen

Bis zum Sommerflugplan 2022 wird Eurowings Discover die Flotte deutlich aud 21 Jets aufstocken. Die Fluglinie wird dann mit insgesamt fünf Airbus A320 von Frankfurt 20 Urlaubsziele rund ums Mittelmeer ansteuern und ab Juni mit weiteren fünf Airbus A320 auch von München aus. Auf der Langstrecke werden bis dahin fünf weitere A330 hinzukommen.

In der oben stehenden Bildergalerie sehen Sie Aufnahmen aus der Kabine des ersten Airbus A320 von Eurowings Disocover.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.