Letzte Aktualisierung: 12:55 Uhr
Partner von

Air Mauritius

Dritte Fluggesellschaft besitzt Airbus A330 Neo

Nach Tap und Air Sénégal hat eine dritte Fluggesellschaft einen A330 Neo erhalten. Air Mauritius ersetzt mit den Fliegern ältere A340.

Tap machte den Anfang. Die portugiesische Fluggesellschaft übernahm im vergangenen November als erste Fluggesellschaft überhaupt einen Airbus A330 Neo. Heute besitzt sie schon sechs Exemplare der modernisierten Variante des Langstreckenklassikers. Als Nummer Zwei folgte Anfang März Air Sénégal, deren A330-900 von Hi Fly betrieben wird. Am Donnerstag (18. April) hat mit Air Mauritius die dritte Kundin einen A330 Neo erhalten.

Air Mauritius sei die erste Betreiberin auf der Südhalbkugel, erklärt Airbus. Sie übernimmt den A330 Neo über einen langfristigen Leasingvertrag mit Air Lease Corporation, der insgesamt zwei A330-900 umfasst. Die beiden neuen Flugzeuge ersetzen A340-300. Air Mauritius setzt bereits den A350-900 ein, wovon sie sechs Exemplare geordert hat. Zwei wurden bereits ausgeliefert. Insgesamt zählt Airbus bisher 238 Orders für A330 Neo.

In der oben stehenden Bildergalerie sehn Sie Aufnahmen aller bisheriger A330-Neo-Betreiber.

 



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem oder beleidigendem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.