Letzte Aktualisierung: um 7:47 Uhr
Partner von  

Dreamliner fliegt mit Loch in Rumpf

Eine Boeing 787 von Air India verlor auf einem Inlandsflug eine rund zwei Quadratmeter große Rumpfplatte. Nun wird gerätselt wie und wo.

Bangalore Mirror

Bericht des Bangalore Mirror: Ein Loch ist im Dreamliner…

Flug AI803 von Delhi nach Bangalore am letzten Samstag (12. Oktober) verlief völlig ereignislos. Die große Überraschung zeigte sich erst am Boden. Als Angestellte des südindischen Flughafens den Dreamliner von Air India für den Rückflug bereit machen wollten, bemerkten sie einen ziemlich ungewöhnlichen Defekt. Im Rumpf des Flugzeuges – ungefähr zwischen dem rechten und linken Hauptfahrwerk – klaffte ein Loch von rund 2,4 auf 0,9 Meter, wie die Zeitung Bangalore Mirror berichtet.

Bilder zeigen, dass eine ganze Rumpfplatte der Boeing 787 einfach fehlt. Diese Bauteile werden mit Nieten befestigt. Umso rätselhafter ist deshalb das unbemerkte Verschwinden des rund zwei Quadratmeter großen und schweren Stücks.

Die Pisten abgesucht

Klafft ein solches Loch im Rumpf, dürfte das im Flug zu einem höheren Luftwiderstand und damit höheren Treibstoffverbrauch führen. Auch die Stabilität des Flugzeuges könnte beeinträchtigt werden. Unklar ist derzeit noch, ob der Pilot davon etwas mitbekam. Ein Sprecher von Air India bestätigte aber gegenüber dem Bangalore Mirror den merkwürdigen Zwischenfall.

Die Behörden ließen umgehend die Pisten in Delhi und Bangalore absuchen. Sie wollten sehen, ob die Rumpfplatte beim Start oder allenfalls bei einer harten Landung abgefallen war. Doch die Suche blieb ohne Erfolg. Nun wird vermutet, dass das Teil während des Fluges abfiel.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.