Letzte Aktualisierung: um 6:55 Uhr
Partner von  

Los Angeles

Delta-Jet nimmt Schaumbad

In einem neuen Hangar von Delta Air Lines in Los Angeles kam es zu einer Fehlfunktion. Sie sorgte dafür, dass Flugzeuge in einem großen weißen Teppich standen.

Tankdiver/Airliners Forum

Neuer Delta-Hangar am Los Angeles Airport: Zu sehen ist kein Schnee.

Flugzeuge, die auf überfluteten Airports mit den Fahrwerken tief im Wasser stehen – so etwas hat man in den vergangenen Jahren zum Beispiel in Indien und Japan gesehen. Am Los Angeles International Airport LAX gab es nun einen deutlich ungewöhnlicheren Anblick: Ein Jet von Delta Air Lines, der vor einem Hangar bis zu den Triebwerken in Schaum steht.

Auf einem Foto, das in einem Flugzeug-Forum auftauchte, sieht es fast aus, als stünde das Flugzeug im Schnee. Der Nutzer schrieb dazu, dass in der Nacht Schaum ausgetreten sei. Danach zeigte ein Video, wie weit sich der Schaumteppich vor dem Hangar erstreckt. Auch andere Flieger stehen im Schaum, aber nicht so tief wie der, der direkt vor dem Gebäude steht.

Wohl Fehler der Löschanlage

Ein Sprecher von Delta Air Lines bestätigte den Vorfall gegenüber dem Magazin Simple Flying. Er erklärte, man gehe von einer Fehlfunktion des Feuerlöschsystems in dem neuen Hangar aus. Allerdings müsse man den Vorfall noch genauer untersuchen. Der Betrieb sei in jedem Fall nicht beeinträchtig gewesen und man habe den Schaum beseitigt.

Im vergangenen Herbst hatte es auch bei Airbus in den USA eine Fehlfunktion einer Feuerlöschanlage gegeben. Im Werk in Mobile im Bundesstaat Alabama löste das System mit Brandbekämpfungsmittel aus, obwohl es gar nicht brannte. Zu der Zeit standen zwei Airbus A220 im betroffenen Bereich.

Unten (mit der Karte als Startbild) sehen Sie das Video:



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.