Letzte Aktualisierung: um 15:12 Uhr

Orders seit Ende des Groundings

Das sind die Käufer von 587 Boeing 737 Max

Boeing sammelt seit dem Ende des Groundings wieder fleißig Bestellungen für die 737 Max ein. Ryanair platzierte eine der ersten Orders, aber nicht die größte.

Mitte November 2020 gab die amerikanische Luftfahrtbehörde FAA nach einem langen Grounding wieder grünes Licht für die Boeing 737 Max. Seitdem ist es für den Flugzeugbauer einerseits wichtig, schon gebaute Max auszuliefern und damit Geld in die Kassen zu bekommen. Andererseits ist es für Boeing auch von großer Bedeutung, neue Orders einzusammeln, die zeigen, dass die Kunden wieder Vertrauen in das Flugzeug haben.

Boeing schlägt sich dabei nicht schlecht. Seit dem Ende des Groundings im vergangenen November bis zum Ende des ersten Halbjahres 2021 ist es dem Hersteller tatsächlich gelungen, neue Bestellungen für 587 Exemplare der 737 Max einzusammeln.

Schon im Dezember 83 Jets geordert

Auch im Juli und Anfang August gab es schon wieder viel Bewegung um die 737 Max. Flydubai reduzierte ihre Bestellung und Pobeda will die Max wohl gar nicht mehr. Dafür beschaffen sich Aeromexico und Gol Linhas Aéreas zusätzliche Boeing 737 Max.

All das ist allerdings noch nicht offiziell ins Orderbuch eingegangen. Dort finden sich bisher die fixen Bestellungen bis Ende Juni 2021. Schon im Dezember konnte Boeing wieder Aufträge für 83 Exemplare der 737 Max verbuchen, der größte davon kam von Ryanair mit 75 georderten Maschinen. Im ersten Halbjahr 2021 wurde dies allerdings von zwei amerikanischen Airlines mit noch größeren Max-Bestellungen in den Schatten gestellt.

In der oben stehenden Bildergalerie sehen Sie, welche Kunden seit dem Ende des Groundings bis Ende Juni 2021 wie viele Boeing 737 Max bestellt haben.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.