Letzte Aktualisierung: um 18:08 Uhr
Partner von  

Der Passagierjet von Elvis

Ein Privatjet war für Elvis nicht genug. Er schaffte sich auch eine Convair 880 an. Nun wird der Passagierjet, den einst auch TWA oder Swissair nutzen, versteigert.

Jeder Star hat seinen Businessjet. Das ist schon fast ein Naturgesetz. Auch Elvis Presley. Er kaufte sich einen der ersten davon. Der King besaß eine Lockheed L-1329 Jetstar. Doch das reichte ihm nicht. Elvis strebte nach Größerem. Der Rock’n’Roll-Star schaffte sich 1975 auch eine Convair 880 an – ein Modell mit dem einst auch die Swissair oder TWA über den Nordatlantik flogen. Für 250’000 Dollar kaufte er ein gebrauchtes Exemplar des vierstrahligen Passagierjets von Delta Air Lines.

Das 39,4 Meter lange Flugzeug war bislang in Graceland ausgestellt. Doch die Betreiber der Elvis-Gedenkstätte in Memphis im Bundesstaat Tennessee haben finanzielle Probleme. Deshalb wollen sie die beiden Flieger nicht mehr. Sie waren eine private Leihgabe. Im Tausch gaben die Graceland-Betreiber einen Anteil an den Ticketeinnahmen an die Besitzer ab. Der Vertrag läuft Ende April 2015 aus. Und die Besitzer der Lockheed Jetstar und der Convair 800 lassen die Maschinen nun versteigern. Bis zum 2. Februar können Interessenten bei Julien’s Auctions ein Gebot abgeben.

Erfahren Sie in der oben stehenden Bildergalerie mehr über das große Flugzeug von Elvis und das Modell Convair 880.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.