Letzte Aktualisierung: um 8:24 Uhr
Partner von  

Tochter gekauft

Condor bekommt noch Air-Berlin-Reste

Condor-Mutter Thomas Cook hätte gerne Teile von Air Berlin übernommen. Es klappte nicht. Nun kommt der Konzern doch noch zum Zuge.

Simeon Lüthi/aeroTELEGRAPH

Boeing 767 vom Condor: Die Airline kann in Deutschland ausbauen.

Der Reisekonzern Thomas Cook kauft Air Berlin Aviation. Der Gläubigerausschuss von Air Berlin habe dem Verkauf der Tochtergesellschaft zugestimmt, teilte die insolvente Fluggesellschaft am Mittwoch (3. Januar) mit. Die Firma soll in den nächsten Wochen ein Luftverkehrsbetreiberzeugnis (Englisch: Air Operator Certificate AOC) und sechs Flugzeuge erhalten.

Schon im Sommerflugplan will Thomas-Cook-Tochter Condor mit diesen neuen Fliegern ihr Angebot erweitern. Es wird um rund einen Fünftel ausgeweitet. Gemäß der Nachrichtenagentur DPA sind mit dem Kauf möglicherweise auch Start- und Landerechte an engen Flughäfen wie etwa Düsseldorf verbunden.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.