Letzte Aktualisierung: um 8:13 Uhr
Partner von  

Neustart nach Corona

Chinesische Airlines locken mit ultragünstigen Tickets

In China läuft der Inlands-Flugverkehr wieder an. Um Passagiere zurück zu locken, bieten einige chinesische Fluglinien Tickets deutlich günstiger als vor der Corona-Krise an.

Tobias Gudat (bearbeitet)

Airbus A320 von Shenzhen Airlines: Flugtickets für 65 Cent.

Bereits vor Corona war das Überleben für Airlines nicht leicht. 23 Fluglinien verschwanden 2019. In den beiden Jahren zuvor gab es nur geringfügig weniger Insolvenzen. Eine Konsolidierung des Luftverkehrs wie in den Vereinigten Staaten, wo der Markt von wenigen großen Fluglinien dominiert wird, bahnt sich zunehmend auch in Europa und anderen Regionen der Welt an.

Branchenkenner rechnen damit, dass die aktuelle Krise um die Covid-19-Pandemie diesen Prozess beschleunigen wird. «Wir gehen davon aus, dass finanziell schwache Fluggesellschaften, die überleben, […] deutlich kleiner sein werden, wenn die Pandemie vorüber ist», urteilt beispielsweise die Großbank HSBC Anfang dieses Monats in einer Analyse für Europa. In der Tendenz wird die geringere Konkurrenz für höhere Preise sorgen. Doch in China zeigt sich, dass die Krise zumindest anfänglich das Gegenteil bewirken kann.

Mittelstreckenflüge für weniger als einen Euro

In der Volksrepublik läuft der Inlandsflugverkehr bereits seit Mitte Februar wieder an. Die Anzahl dieser Flüge ist mittlerweile wieder halb so groß wie in Zeiten vor Corona. Doch die Nachfrage scheint noch nicht ganz mitzuhalten. Nach dem Stillstand versuchen deshalb chinesische Fluglinien, Passagiere mit ultragünstigen Tickets zurück in die Flugzeuge zu locken.

Im Fokus stehen dabei oft die Feiertage, die sich um den Tag der Arbeit am 1. Mai verteilen – in China eine beliebte Reisezeit. Ab der Stadt Xianjing bietet Chinas größte Airline China Southern Airlines beispielsweise Flüge für 10 bis 20 Prozent des sonst üblichen Preises an. Die weitestgehend in der Volksrepublik aktive Shenzhen Airlines bot Flüge von Shenzhen nach Chengdu – eine etwa 1300 Kilometer weite Strecke – für umgerechnet 65 Cent an.

Angebote auch für freie Nebensitze

Andere Fluglinien bieten spezielle Rabattaktionen an. Kunden von Shandong Airlines können für umgerechnet 26 Euro ein «Paket» erwerben, das sie im letzten Jahresquartal gegen Inlandsflüge eintauschen können. Air Changan, Hainan Airlines, China West Air oder Urumqi Air bieten Vergünstigungen für den Kauf mehrerer Tickets an.

Auch mit Social Distancing versuchen einige Airlines ein Geschäft zu machen. China Express Airlines, Xiamen Airlines, China Eastern Airlines und China West Air bieten beispielsweise Rabatte für die Buchung freier Nebensitze.

Chinas Airlines spüren Krise

Die Folgen der Coronakrise trifft die gesamte Airlinebranche auch in China hart. Für das erste Quartal 2020 meldete die chinesische Luftfahrtbehörde CAAC Verluste in Höhe von annähernd 5,2 Milliarden Euro. Die Anzahl der Flugverbindungen hat stark abgenommen. Im März kündigte die Volksrepublik zudem bereits an, einheimische und ausländische Fluglinien zu unterstützen, die internationale Verbindungen von und nach China anbieten, ausgenommen Hongkong, Macau und Taiwan.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.