Letzte Aktualisierung: um 11:07 Uhr
Partner von  

Expansion

China Southern plant mit 2000 Flugzeugen

Die chinesische Fluggesellschaft hat ehrgeizige Pläne. In den kommenden 17 Jahren will China Southern ihre Flotte fast verdreifachen.

Simeon Lüthi/aeroTELEGRAPH

Dreamliner von China Southern: Die Fluglinie strebt an die Spitze.

Lange dominierten die Amerikaner. Noch immer stehen sie zwar an der Spitze der Rangliste der größten Fluggesellschaften der Welt. American Airlines ist zusammen mit ihren Töchtern mit mehr als 1500 Flugzeugen klar die globale Nummer eins. Doch andere holen schnell auf.

China Southern ist heute mit 786 Fliegern bereits die Nummer vier der Welt. Und dabei soll es nicht bleiben. Die Fluggesellschaft plant, schon in zwei Jahren 1000 Flugzeuge zu besitzen, wie Vorstandsvorsitzender Tan Wangeng dieser Tage bei einer Konferenz erläuterte. Das bedeutet ein Wachstum um ein Drittel in nur 30 Monaten.

Mehr Auslandsreisen

Die Pläne gehen aber bereits weiter. «Bis 2035 werden wir auf 2000 Flugzeuge gehen», sagte Tan gemäß der Nachrichtenagentur Reuters. Die chinesischen Fluglinien profitieren davon, dass ihr Heimmarkt wächst. Getrieben von einer auf 600 Millionen Menschen wachsenden Mittelschicht werden sich die Inlandsflüge in den kommenden zwanzig Jahren mehr als verdreifachen, schätzt der Flugzeughersteller Boeing.

Hinzu kommt, dass diese Mittelschicht zunehmend ins Ausland reist. «Bis 2020 wird es 200 Millionen chinesische Touristen geben, die ins Ausland reisen. Das gibt uns viele Chancen, uns zu entwickeln», so Tan.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.