Letzte Aktualisierung: um 14:09 Uhr

Frachter für USC

Britische Firma baut Airbus A340 für neue deutsche Airline um

Mit USC will eine neue Fluggesellschaft in Deutschland starten. Eine Firma aus Großbritannien wird mindestens einen Airbus A340 für sie zum Frachter umrüsten.

Ende vergangenen Jahres präsentierte sich eine neue deutsche Charterairline. USC zeigte einen Airbus A340-300 und einen A340-600, die früher für South African Airlines im Einsatz waren. Der A340-300 flog im Februar von Johannesburg nach Frankfurt-Hahn und steht seitdem an Airport im Hunsrück. Der A340-600 befindet sich noch in Südafrika.

USC kündigte damals schon einen Umbau zum Frachter an, nannte aber keine Details. Mitte Mai hat Avensis Aviation mitgeteilt, die neue deutsche Airline werde Erstkundin ihrer Umrüstung namens Navis. Dabei handelt es sich um einen Umbau vom Passagier- zum Cargoflieger samt Frachttor im Hauptdeck. Ob nur eines oder beide Flugzeuge bei der britischen Firma umgerüstet werden und wann es so weit sein soll, ist noch nicht klar.