Letzte Aktualisierung: um 6:32 Uhr
Partner von  

Neue Airline in den USA

Breeze Airways startet mit Verspätung

Die neue Fluggesellschaft von David Neeleman startet nicht mehr dieses Jahr. Breeze Airways wird erst 2021 abheben.

Breeze Airways/aeroTELEGRAPH

Skizze eines Fliegers von Breeze Airways: Es geht später los.

Ein genaues Startdatum nannte David Neeleman nie. Den Betriebsstart erwarte er bis zum Ende des laufenden Jahres, sofern bei der Erteilung der Bewilligungen durch die Behörden alles nach Plan laufe, sagte der Gründer von Breeze Airways im Februar. Offenbar ist die Corona-Krise ein Grund dafür, dass die Pläne nicht eingehalten werden können.

Denn inzwischen gibt die neue amerikanische Fluggesellschaft an, 2021 zu starten. «Unser Plan, ein dynamischer und aufregender Neueinsteiger in die kommerzielle Luftfahrt zu sein, ist in vollem Gange», heißt es weiter. In einem ersten Schritt will Breeze Airways mit gebrauchten Embraer E195 Inlandsflüge in den USA anbieten.

Zuerst Embraer, dann Airbus

Dabei konzentriert sie sich auf Strecken, die bisher noch nicht bedient werden oder bei denen die Nachfrage das Angebot übersteigt. In einem zweiten Schritt will Breeze Airways die 60 Airbus A220 einsetzen, die sie im Sommer 2018 bestellt hatte.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.