Letzte Aktualisierung: um 23:03 Uhr

Viele Stornos

Boeing beendet Jahr mit mehr als minus 1000 Bestellungen

2020 war für den amerikanischen Flugzeugbauer ein Jahr zum Vergessen. Wenig Bestellungen, wenig Auslieferungen und viele Stornierungen gab es für Boeing.

Boeing/Bearbeitung aeroTELEGRAPH

737 Max: 2020 gab Boeing kein gutes Bild ab.

Boeing größtes Weihnachtsgeschenk kam von Ryanair. Die irische Billigairline stockte im Dezember ihre Bestellung von 737 Max 200 um 75 Exemplare auf. Daneben orderte ein nicht genannter Kunde sieben 737 Max und DHL Express erteilte einen Auftrag über acht weitere 777 F. Insgesamt macht das im Dezember 90 neue Bestellungen. Damit konnte Boeing im letzten Monat des Jahres das Total der Brutto-Orders fast verdoppeln – auf 184.

Dennoch war 2020 ein annus horribilis für Boeing. Denn Kunden haben insgesamt 471 Bestellungen annulliert. Die meisten Stornos betrafen die 737 Max. Auch im Dezember wurden nochmals 105 Exemplare des Flugzeugmodells abbestellt, das inzwischen in Brasilien und den USA wieder abheben darf. Zieht man auch die Orders ab, die als unsicher eingestuft werden, steht der Konzern bei den Netto-Bestellungen mit minus 1026 Flugzeugen da.

Auftragsbestand weiter unter 5000

Auch beim Auftragsvorrat ging es bergab: Innerhalb eines Jahres ist er um 22 Prozent auf 4997 Flieger gesunken. Er liegt allerdings wieder etwas höher als letzten April. Ausgeliefert hat Boeing 2020 insgesamt 157 Flugzeuge – ein starker Kontrast zu Konkurrent Airbus, der auf 566 Auslieferungen kam. An Kunden übergeben wurden 43 Boeing 737, fünf Boeing 747, 30 Boeing 767, 26 Boeing 777 und 53 Boeing 787.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.