Letzte Aktualisierung: um 16:17 Uhr

G-BNLY und G-BYGC

Boeing 747 von British Airways werden Museumsstücke

Die Fluggesellschaft übergibt zwei weitere ihrer Jumbo-Jets in neue Hände. Die beiden Boeing 747 werden zu Ausstellungsstücken.

British Airways

Auch British Airways will die Königin der Lüfte nicht mehr. Die Fluggesellschaft hat im Sommer beschlossen, ihre in der Corona-Krise stillgelegten Boeing 747 nicht mehr in Betrieb zu nehmen. Seither fanden einige bereits ein neues Zuhause. So wird ein Jumbo-Jet zur Filmkulisse, ein anderer wird Kino und Veranstaltungsort.

Nun hat British Airways zwei weitere Boeing 747 neu platziert. Die G-BNLY folgt der G-CIVW und wird ebenfalls am Dunsfold Aerodrome ausgestellt. Sie trägt die bekannte Landor-Lackierung. Die G-BYGC wird zum Bro Tathan Business Park im walisischen Glamorgan geflogen. Sie wird dort zum 747-Museum. Die Maschine trägt die klassische Boac-Lackierung.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.