Letzte Aktualisierung: um 15:42 Uhr
Partner von  

British Airways

Boeing 747 wird zur Filmkulisse

British Airways hat ihre Boeing 747 ausgeflottet. Eine bekommt jetzt aber einen neuen Job. Der Jumbo-Jet wird zur Filmkulisse.

British Airways

Boeing 747 von British Airways: Eine bekommt eine neue Aufgabe.

Sie ist noch ziemlich jung für den Ruhestand. Am 15. Mai 1998 übernahm British Airways die Boeing 747-400 mit Seriennummer 25822 in Everett bei Seattle direkt ab Werk. Seither absolvierte sie mit dem Kennzeichen G-CIVW 11.424 Flüge, war 90.617 Stunden in der Luft und legte mehr als 72 Millionen Kilometer zurück. Bis zum 28. März 2020.

Im Frühjahr legte British Airways ihre Boeing 747 wegen der Corona-Krise still, im Juli wurde beschlossen, sie nicht mehr in Betrieb zu nehmen. Die G-CIVW flog deshalb seit dem 28. März nicht mehr mit Passagieren. Zuerst wurde sie in Bournemouth geparkt, danach in Cardiff eingelagert. Nun aber hat die Fluggesellschaft dem 22-jährigen Jumbo-Jet einen neuen Job vermittelt.

Besucher können Inneres der Boeing 747 betrachten

Die G-CIVW fliegt am Dienstag (22. Oktober) nach Dunsfold. Der kleine Flugplatz liegt rund 40 Kilometer südwestlich von London. Die Boeing 747 werde dort in der aktuellen Lackierung ausgestellt, teilt British Airways mit. Zuschauer sollen auch ihr Inneres besuchen können.

Der Jumbo-Jet wird aber nicht nur Ausstellungsobjekt, sondern soll für Ausbildungen oder als Veranstaltungslokal verwendet werden. Vor allem erhoffen sich die Betreiber des Dunsfold Aerodrome, dass die Boeing 747 für Filmaufnahmen verwendet wird. «Das Flugzeug wird erhalten und in der Welt des Fernsehens und des Films zu neuem Leben erweckt», kommentiert Flughafenchef Jim McAllister.

Piste in Dunsfold wird bald demoliert

Einfach so wegfliegen wird die Boeing 747 aber nicht mehr können. Denn die Betreiber des Dunsfold Aerodrome erhielten 2018 die Erlaubnis, das Gelände in einen Business Park mit Schulen, Läden und 1800 angrenzenden Wohneinheiten umzuwandeln. Dabei wird auch die 1675 Meter lange Piste verschwinden.

Dunsfold ist übrigens in Sachen Film kein Novize. Am Flughafen wird hier die Auto-Sendung Top Gear gedreht. Dabei jagen die Fahrzeuge jeweils über die Piste.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.