Letzte Aktualisierung: um 21:54 Uhr
Partner von  

Retro-Lackierungen

British Airways verpasst 747 eine Boac-Bemalung

Zum huntertjährigen Jubiläum lackiert British Airways Flugzeuge im Retro-Look. Den Anfang macht eine Boeing 747.

Am 25. August 1919 startete die British-Airways-Vorgängerin AT&T Aircraft Transport and Travel den ersten internationalen Linienflug der Welt. Er führte von Hounslow Heath im Osten Londons nach Paris Le Bourget. Das nimmt British Airways zum Anlass, 2019 ihr hundertjähriges Bestehen zu feiern. Und das tut sie unter anderem mit Retro-Bemalungen.

Man lackiere die Boeing 747 mit der Registrierung G-BYGC im Design von Boac British Overseas Airways Corporation, einer weiteren Vorgängerfluglinie, teilte British Airways am Montag (21. Januar) mit. Die Bemalung, mit der die Boac-Flugzeuge zwischen 1964 und 1974 unterwegs waren, wird in Dublin auf die 747 aufgebracht. Am 18. Februar soll die Maschine in London-Heathrow zurückkehren, um am kommenden Tag wieder den Betrieb aufzunehmen. Sie soll die Lackierung tragen, bis sie 2023 außer Dienst genommen wird.

Weitere Designs werden folgen

Bei diesem einen Flugzeug wird es nicht bleiben. «Die Boac 747 wird das erste Flugzeug sein, das eines der beliebten Designs aus der Vergangenheit von British Airways erhält», schreibt die Fluggesellschaft. Weitere Bemalungen werde man zu gegebener Zeit verkünden. Das betrifft aber nur aktuelle Flieger. Maschinen, die neu in die Flotte kommen, wie etwa Airbus A350, erhalten die normale British-Airways-Lackierung.

Sehen Sie in der oben stehenden Bildergalerie, wie die 747 in Retro-Bemalung aussehen wird und wie weitere Flieger aussehen könnten.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.