Letzte Aktualisierung: um 10:48 Uhr

Boeing 747 von Lufthansa

Auf Frankfurter Nordwestbahn parken jetzt Jumbo-Jets

Der größte deutsche Flughafen hat seine neueste Piste wieder außer Betrieb genommen. Jetzt parken dort Boeing 747-8 von Lufthansa.

Als die Corona-Krise ausbrach und der Luftverkehr einbrach, schloss der Flughafen Frankfurt eine seiner Pisten. Die Landebahn Nordwest wurde stillgelegt und zum Lagerplatz für nicht gebrauchten Flieger umfunktioniert. Im Juli wurde sie wieder geöffnet, um im Urlaubsverkehr die beiden parallelen Pisten Süd und Center (07R/25L und 07C/25C) zu entlasten.

Doch die Erholung währte nicht lange. Und der Verkehr brach mit dem Aufkommen an uneinheitlichen Quarantänebestimmungen in ganz Europa wieder ein. Deshalb entschloss sich der Frankfurter Flughafen, die Nordwestbahn, die offiziell 07L/25R heißt, wieder außer Betrieb zu nehmen. Seit dem 14. Dezember ist sie geschlossen.

Sechs Jumbo-Jets in Reih und Glied

Dennoch ist sie nicht nutzlos. Sie dient jetzt wie schon im Frühjahr zum Parken von Flugzeugen. Lufthansa hat nun sechs Boeing 747-8 dort abgestellt.

In der oben stehenden Bildergalerie sehen Sie Aufnahmen der geparkten Boeing 747 in Frankfurt.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.