Letzte Aktualisierung: 18:15 Uhr

Sicherheitsmängel

Behörde entzieht South African Express Lizenz

Die staatliche südafrikanische Regionalfluggesellschaft fliegt nicht mehr. Die nationale Luftfahrtbehörde entzog South African Express die Lizenz - wegen gravierender Sicherheitsmängel.

South African Express

Flieger von South African Express: Bei der Regionalairline geht gar nichts mehr.

Formell ist South African Express Airways unabhängig. Doch die Fluggesellschaft ist eng ins Netz von South African Airways integriert. Und eigentlich plant die Regierung in Pretoria, diese Verbindung noch zu verstärken. Sie will die Regionalfluggesellschaft zusammen mit dem Billigflieger Mango schon bald in die große nationale Fluggesellschaft integrieren. So will sie die gesamte Gruppe effizienter machen.

Doch zuerst muss South African Express ein anderes Problem lösen. Sie besitzt kein Luftverkehrsbetreiberzeugnis (AOC) mehr. Die nationale Luftfahrtbehörde South African Civil Aviation Authority entzog ihr am Samstag (30. April) die Lizenz. Seither müssen die 23 Flugzeuge in der Flotte – 11 Bombardier CRJ200, 2 CRJ 700 und 10 Dash 8 400 – am Boden bleiben. Tausende von Passagieren sind seither gestrandet – just zum Maifeiertags-Wochenende.

Unangepasstes Überwachungssystem

Die Behörde rügte South African Express heftig. Der Schritt sei eine Vorsichtsmaßnahme im Namen der Sicherheit. So könne man Zwischenfälle verhindern, «die zu einer Katastrophe führen» könnten, schrieb sie in ihrer Mitteilung. Zuvor habe man bei Kontrollen diverse Verstöße gegen Regeln und ein unangepasstes Überwachungssystem vorgefunden. Die von der Fluggesellschaft vorgeschlagenen Korrekturmaßnahmen seien ebenfalls ungenügend.

South African Express wurde 1993 gegründet. Die Fluglinie bedient Inlandsziele und einige Destinationen in den Nachbarländern. Die Regierung gab kürzlich zu, dass das Unternehmen nur dank staatlicher Garantien noch fliegen könne, mit denen es überhaupt noch neues Geld bekommt. South African Express ist seit Jahren defizitär.

Ergänzung vom 1. Mai um 21:24 Uhr: Nachdem es an südafrikanischen Flughäfen zu tumultartigen Szenen gekommen ist, hat die South African Civil Aviation Authority den Lizenzentzug am Sonntagabend wieder aufgehoben. South African Express kann deshalb die Flüge umgehend wieder aufnehmen.

Schön, dass Sie hier sind. Unsere erfahrenen Journalisten bieten Ihnen 365 Tage pro Jahr Nachrichten und Hintergründe. Gratis. Das wird so bleiben. Um unser Angebot weiter zu verbessern, haben wir ein Vielleser-Programm gestartet. Damit finanzieren wir aufwendige Recherchen und die Umsetzung neuer Ideen. Ihr Beitritt hilft, den unabhängigen Luftfahrtjournalismus zu stärken. Und nebenher profitieren auch Sie. Jetzt Mitglied werden!



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem oder beleidigendem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.