Letzte Aktualisierung: um 18:56 Uhr
Partner von  

Don Mueang Airport

Bangkoker Flughafen fordert von Airlines größere Jets

Vor allem Billiglflieger sind am Flughafen Bangkok Don Mueang zuhause. Nun sollen sie auf größere Jets setzen, da kaum mehr Flugbewegungen möglich sind.

Flieger von Thai Air Asia in Bangkok Don Mueang: Größere Flugzeuge sind erwünscht.

Bangkoks Flughäfen platzen aus allen Nähten. Für den größeren Suvarnabhumi International Airport gibt es gigantische Ausbaupläne, die aber immer wieder ins Stocken geraten. Auch der Bau eines dritten Flughafens steht mittlerweile zur Debatte. Er soll in der Provinz Nakhon Pathom westlich der thailändischen Hauptstadt entstehen.

Derweil sucht auch der zweitgrößte Airport Bangkoks nach Lösungen für den Passagierandrang. Der Don Mueang International Airport habe seine volle Kapazität von bis zu 52 Flugbewegungen pro Stunde erreicht, erklärte der stellvertretende Flughafenchef Sumpun Kutranon der Zeitung Bangkok Post. Er fürchte Flugverspätungen durch die hohe Auslastung. Eine Erweiterung, etwa mit einer dritten Piste sei aber nicht möglich.

300 Plätze oder mehr erwünscht

Daher wird das für das Flughafenmanagement zuständige Unternehmen Airports of Thailand laut dem Bericht nun Airlines bitten, größere Flugzeuge in Don Mueang einzusetzen. Statt Fliegern mit Platz für 100 bis 200 Reisende sollen Fluggesellschaften Jets starten und landen lassen, die 300 oder mehr Gäste transportieren können.

In Don Mueang sind mittlerweile vor allem Billigairlines zuhause. Inwieweit sie auf größere Flieger umstellen können und wollen, ist fraglich. So hat etwa Nok Air als größte Jets Boeing 737-800 mit 189 Plätzen in der Flotte. Nok Scoot, ein Joint Venture von Nok Air und der Singapore-Airlines-Tochter Scoot, setzt dagegen ohnehin nur Boeing 777 ein, die in jedem Fall groß genug sind. Thai Air Asia X, ein Joint Venture von der malaysischen Air Asia X und Thai Air Asia, nutzt mit Airbus A330-300 und A330-900 ebenfalls Großraumflieger.

Inlandsflüge ganze vorne

Aber auch andere Airlines wie Air Asia, Air Asia X, New Gen Airways oder Thai Lion Air fliegen von und nach Don Mueang, nicht selten mit Airbus A320 und Boeing 737. In jedem Fall gehören viele der Fluglinien an dem Airport zu Airline-Gruppen, was ihnen den Zugang zu größeren Maschinen leichter machen könnte als bei einer einzelnen Airline.

Die meistgeflogenen Routen in Don Mueang sind Inlandsstrecken. Ganz vorne stehen Flüge von und nach Chiang Mai, dann folgen Phuket und Hat Yai. Auf Rang vier kommt mit Kuala Lumpur in Malaysia die erste ausländische Destination. Die maximal geplante Kapazität von 40 Millionen Reisenden im Jahr hat der Airport übrigens 2018 schon erreicht.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.