Letzte Aktualisierung: 8:34 Uhr

Austrian Airlines macht Extrarunde

Adria bei Wet-Lease für Swiss in Verzug

Swiss wechselte auf der Strecke Zürich - Lugano ihren Wet-Lease-Partner aus. Doch statt Adria Airways fliegt noch immer Austrian Airlines über die Alpen.

aeroTELEGRAPH

Blick aus einer Bombardier Dash 8 auf die Schweizer Alpen: Austrian Airlines fliegt noch einige Tage weiter.

Eigentlich sollten seit dem Wechsel zum Winterflugplan am 29. Oktober vier Mal am Tag Saab 2000 für Swiss die Alpen in jede Richtung überqueren. Doch die von Adria Airways mit Crew gemieteten Flugzeuge kamen bisher nur an zwei Tagen zum Einsatz. Seit dem 1. November sind wieder Bombardier Dash 8 der alten Wet-Lease-Partnerin Austrian Airlines auf der Strecke Zürich – Lugano unterwegs.

Swiss nennt «operationelle Gründe» für den ungeplanten Rückgriff auf ihre Schwester aus Österreich. Man arbeite jedoch daran, den Wechsel definitiv zu vollziehen. Adria Airways bestätigt und erklärt, ab dem 9. November werde man die Strecke Zürich – Lugano wie geplant bedienen.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem oder beleidigendem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.