Letzte Aktualisierung: um 21:06 Uhr

Auslieferungen

Airbus startet deutlich stärker ins Jahr als noch 2023

Im Januar 2024 hat der europäische Flugzeugbauer 50 Prozent mehr Jets ausgeliefert als ein Jahr zuvor. Zudem sammelte Airbus zwei große Langstreckenorders ein.

Im Januar 2024 hat Airbus 30 Flugzeuge an Kunden übergeben: zwei A220-300, 13 A320 Neo, 13 A321 Neo und zwei A330-900. Damit steht Airbus deutlich besser da als im Januar 2023 – damals standen nur 20 Auslieferungen zu Buche.

Beim Ordereingang kann Airbus zum aktuellen Jahresstart zwar nur neue Bestellungen für 31 Flugzeuge vorweisen, während es ein Jahr zuvor brutto 37 waren. Allerdings erhielt der Konzern im Januar 2024 ausschließlich prestigeträchtige Aufträge für Langstreckenjets.

Keine Abbestellung

Ethiopian Airlines zurrte ihre Order über elf A350-900 fest, die sie bei der Dubai Airshow bekannt gegeben hatte. Und Delta Air Lines bestellte 20 Airbus A350-1000.

Im Januar 2023 hatte Airbus Aufträge für zwölf A220-300, 15 A320 Neo und zehn A321 Neo erhalten – zudem eine A320-Neo-Stornierung. Im Januar 2024 gab es keine Abbestellungen.