Letzte Aktualisierung: um 23:02 Uhr

Auslieferungen

Airbus muss seine Ziele herunterschrauben

Der europäische Flugzeugbauer wird sein bereits gesenktes Ziel bei den Auslieferungen verfehlen. Und Airbus bremst auch anderswo.

Airbus

Produktion bei Airbus: Langsamer als gedacht.

Das Jahresziel hat man in Toulouse bereits Ende Juli vorsorglich gesenkt. Statt wie geplant 720 werde man 2022 nur ungefähr 700 Auslieferungen schaffen, gab Airbus damals bekannt. Jetzt muss der europäische Flugzeugbauer zugeben, dass er auch das nicht schaffen wird. Aktuell stehe man nach einem Plus von 68 Flugzeugen im November erst bei 565 ausgelieferten Fliegern, teilte Airbus am Dienstag (6. Dezember) mit.

Eine neue Schätzung gibt der Hersteller nicht ab. Die endgültige Zahl der Auslieferungen werde aber «nicht wesentlich unter der Zielvorgabe» liegen, so das Unternehmen. 2021 hatte der 611 Jets an Kunden übergeben, 2020 waren es 566 und im Vor-Pandemie-Jahr 2019 lag der Wert bei 836. Auslieferungen sind für die Hersteller so wichtig, weil üblicherweise ein Großteil des vereinbarten Kaufpreises erst bei der Übergabe fließt.

Lieferanten haben Probleme

Airbus macht ein komplexes Umfeld für das langsamere Auslieferungstempo verantwortlich. Gemeint ist damit, dass auch viele Zulieferer – etwa Triebwerksbauer – Probleme haben, ihre Ziele zu erreichen. Denn es stockt überall in der Lieferkette – wegen Veränderungen bei der Nachfrage sowie Engpässen beim Personal und beim Transport. Diese Probleme würden «länger anhalten, als bisher erwartet», so der Konzern.

Deshalb wird Airbus bei einem anderen Plan ebenfalls bremsen. Die Geschwindigkeit des Hochlaufs der Produktion bei der A320-Familie werde man anpassen. Weil sich die Nachfrage nach der Pandemie erholte, machte sich der Flugzeugbauer noch im Frühsommer Gedanken, wie er Anfang 2024 bereits einen monatlichen Ausstoß von 70 Flugzeugen pro Monat erreichen könnte. Diese Pläne sind inzwischen Makulatur.

Produktionsrate von 75 bleibt Ziel

Jetzt wird Airbus für 2023 und 2024 eine Produktionsrate von 65 Jets anpeilen. Man halte jedoch am Ziel fest, Mitte des Jahrzehnts 75 der Flugzeuge der A320-Familie pro Monat zu produzieren.