Letzte Aktualisierung: um 16:42 Uhr
Partner von  

Kooperation

Aeroflot und Japan Airlines arbeiten zusammen

Die beiden Fluggesellschaften planen eine weitreichendes Codeshare-Abkommen. Für die Zukunft haben Aeroflot und JAL Japan Airlines noch mehr vor.

Aeroflot

Boeing 777-300 ER von Aeroflot: Steigende Nachfrage von und nach Japan.

Es gibt eine steigende Nachfrage, seit die Visumsregeln gelockert wurden. Für Japaner ist es seit dem 1. Januar 2017 einfacher, nach Russland zu reisen und für Russen einfacher, Japan zu besuchen. Darauf wollen Aeroflot und JAL Japan Airlines aufbauen. Die beiden Fluggesellschaften haben eine Absichtserklärung für eine strategische Kooperation unterzeichnet, wie sie am Montag (27. November) bekanntgaben.

Kern der Zusammenarbeit ist ein Codeshare-Abkommen für Flüge zwischen Russland und Japan, Inlandsflüge der beiden Fluggesellschaften und gewisse Langstrecken von Japan Airlines. Es wird im Verlaufe des kommenden Jahres in Kraft treten. Doch Japan Airlines und Aeroflot planen noch mehr. Auch die Vielfliegerprogramme sollen kompatibel gestaltet und Einrichtungen an Flughäfen gemeinsam genutzt werden. Für später ist ein Joint Venture geplant.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.