Letzte Aktualisierung: um 12:11 Uhr
Partner von  

Desinfektion, Schutz, Erkennung

Abu Dhabi setzt Covid-19-Kampfroboter ein

Elektronische Hilfe für die Hygiene: Ein kleiner Roboter soll in Abu Dhabi helfen, infizierte Personen zu erkennen und den Flughafen sauber zu halten.

Mehr Abstand, mehr Reinigung, mehr Kontrollen – das Reisen wird nach der Corona-Pandemie anders ablaufen. Auch an Flughäfen zeichnen sich Änderungen ab. London-Heathrow hat bereits angekündigt, verschiedene Maßnahmen zu testen, die eine Ausbreitung von Viren verhindern sollen. Auch in Abu Dhabi ist ein Test im Kampf gegen das neue Coronavirus geplant.

In diesem Monat testet der Flughafen den Codi Bot. Das ist eine Art Corona-Kampfroboter, der ziemlich viel kann. Das Hauptziel ist, auch Mitarbeiter vor Ansteckung zu schützen, heißt es. Denn die kleine Maschine kann Oberflächen selbstständig mit flüssigen Mitteln desinfizieren oder mit UV-Strahlung sterilisieren.

Roboter erkennt auch erhöhte Temperatur

Der Roboter ist auch in der Lage, per Fernbedienung durch Flugzeugkabinen zu fahren und dort die Oberflächen zu desinfizieren. Möglich ist das durch eine Kamera, die dem Steuernden zeigt, wo sich der Codi Bot befindet. Im Mai testet der Flughafen den Roboter in allen Bereichen – auch bei der Reinigung von Fliegern.

Doch der Codi Bot kann nicht nur reinigen, teilt Abu Dhabi Airports weiter mit. Er kann mittels Infrarottechnologie auch erkennen, ob  Personen mit erhöhter Temperatur durch den Flughafen laufen. Wie genau man diese Technik einsetzen will, verrät der Flughafen noch nicht.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.