Letzte Aktualisierung: um 17:46 Uhr
Partner von  

Wirtschaft von Dubai

Die Luftfahrt-Nation

Dubai ohne die Luftfahrt? Unvorstellbar. Die Branche macht bereits heute mehr als ein Viertel der Wirtschaft des Emirats aus. Und das soll erst der Anfang sein.

Dubai Airports

Der Dubai International Airport: Von Null auf gigantisch in wenigen Jahrzehnten.

Schon jetzt ist der Anteil enorm. 26,7 Milliarden Dollar oder 27 Prozent des Bruttoinlandsproduktes von Dubai stammen aus der Luftfahrt. Mit über 416.000 Jobs ist die Branche für 21 Prozent aller Stellen im Emirat verantwortlich, so eine Studie der Analysefirma Oxford Economics. Und das, so folgern die Autoren, soll erst der Anfang sein.

In den kommenden Jahren werde der Luftfahrtsektor schneller wachsen als die restliche Wirtschaft des Emirats. Dabei helfen sollen auch Flughafen-Vergrößerungen und die ständige Erweiterung der Flotte der Staatsairline Emirates. Das soll sich auch in den Zahlen spiegeln. Bis 2020 soll der Betrag, den die Luftfahrt zur Wirtschaft beiträgt, auf 53,1 Milliarden Dollar ansteigen. Das wären dann mehr als 37 Prozent der gesamten Wirtschaftskraft und 754.500 Jobs.

Das Resultat einer klaren Vision

Und auch da soll es nicht aufhören. Bis 2030 soll die Luftfahrt nochmals weiter wachsen. 88,1 Milliarden Dollar und 1,2 Millionen Jobs kommen dann aus der Luftfahrt, glaubt Oxford Economics. Die Autoren weisen darauf hin, dass die Luftfahrt zudem auch indirekt einen positiven Einfluss auf die Wirtschaft des Landes hat. So sollen etwa durch den zunehmenden Luftverkehr die Investitionen ausländischer Firmen im Land deutlich ansteigen. «Der Erfolg von Dubai fusst auf einer klaren Vision, genauer Planung und einer gemeinsamen Ausführung», so Emirates-Präsident Ahmed Bin Saeed Al Maktoum.

Erfahren Sie hier mehr zum Aufstieg der Flughäfen in Dubai.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.