Letzte Aktualisierung: 8:31 Uhr

Neue Dreamliner

Westjet unterstreicht Wandel mit neuer Bemalung

2019 bekommt die kanadische Fluggesellschaft ihre ersten Dreamliner. Mit den Boeing 787 führt Westjet eine Business Class, eine Premium Economy und ein neues Design ein.

Am Anfang stand eine Kopie. Vier Freunde gründeten 1995 in Calgary Westjet. Die neue Fluggesellschaft startete als klassische Billigairline und nahm sich dabei die erfolgreiche amerikanische Southwest Airlines zum Vorbild. Aus dem Jungunternehmen wurde innerhalb von zwanzig Jahren die zweitgrößte Airline Kanadas.

Billig reicht längst nicht mehr, um die Strategie von Westjet zu umschreiben. Nach und nach wandelte sich die Fluglinie zu einem klassischen Anbieter, der nicht mehr nur Kanda abdeckt, sondern auch internationale Ziele anbietet. Schon Mitte der Nullerjahre folgten Flüge in die USA und in die Karibik. 2013 gründete Westjet mit Encore auch eine Regionaltochter, die abgelegenere Ziele in Kanada bedient und so Air Canada noch stärker unter Druck setzt.

Dreamliner machen den Anfang

Im gleichen Jahr steuerte Westjet mit ihren Boeing 737 vom äußersten Osten Kanadas erstmals auch Destinationen in Europa an. Das Angebot entpuppte sich als großer Erfolg und wurde in der Folge ausgebaut. Zuerst wurden neue Verbindungen angekündigt, dann schaffte sich Westjet Boeing 767 an, um mehr Passagiere weiter befördern zu können. Jetzt geben die Kanadier bei ihrer Langstreckenoffensive aber so richtig Gas. Anfang 2019 erhalten sie die erste von zehn bestellten Boeing 787-9.

Die zehn Dreamliner werden die ersten Flugzeuge von Westjet sein, die eine richtige Business Class und eine richtige Premium Economy aufweisen. Von Lowcost ist in ihnen nichts mehr zu spüren. Auch außen wird mit der Ankunft der Boeing 787-9 alles anders. Im Ninblick der Einflottung der Dreamliner überarbeitet Westjet das Erscheinungsbild.

Wandlung zur Netzwerkgesellschaft

Ein angepasstes Logo, eine neue Bemalung, neue Slogans – überall hat Westjet Hand angelegt. «Die Einführung ist der Beginn einer neuen Ära bei Westjet. Es ist der nächste Schritt in der Transformation in eine globale Netzwerkgesellschaft», kommentiert Vorstandsvorsitzender Ed Sim. Die neue Bemalung wird nach und nach mit neu gelieferten Flugzeugen eingeführt oder wenn Jets sowieso in die Wartung müssen.

Erfahren Sie in der oben stehenden Bildergalerie mehr über das neue Erscheinungsbild und die Einrichtung der Dreamliner von Westjet.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem oder beleidigendem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.