Letzte Aktualisierung: 19:20 Uhr

Regionaltochter Encore

Massiver Ausbau bei Westjet

Kanadas Luftfahrtmarkt wird aufgemischt. Die Westjet-Tochter Encore macht mit Billigangeboten Air Canada Konkurrenz. Die Flotte soll nun verdoppelt werden.

Westjet

Westjet-Flügel: Die Airline will mehr als 40 Prozent des Regionalmarkts beherrschen.

Auch wenn Kanada sonst als eine Art liberale USA bekannt ist – in Sachen Luftfahrt hinkt das Land dem großen Nachbarn hinterher. Wer im Inland von A nach B will, muss oft deutlich mehr zahlen, als man es für Regionalflüge in den USA oder auch in Europa gewohnt ist. Westjet hat sich zur Aufgabe gemacht, das zu ändern. Die Tochter Encore fliegt seit Anfang 2013 und bedient momentan mit 14 Bombardier Q 400 den kanadischen Regionalmarkt.

Damit hat Westjet noch nicht genug. Wie sie nun bekannt gab, wird die Flotte bis 2016 verdoppelt. Die Kampfansage ist klar: Man will deutlich mehr als 40 Prozent des kanadischen Regionalmarkts kontrollieren. Wie viel Westjet Encore jetzt bereits geschafft hat, teilt die Airline allerdings nicht mit. Nur so viel: «Wir wollen die Kanadier von den hohen Flugkosten befreien», sagt Westjet laut einem Artikel der kanadischen Zeitung La Presse.

Deutlich tiefere Preise

Schon jetzt hat das ein bisschen geklappt. So haben sich etwa Flüge nach Nanaimo oder Terrace in British Columbia um bis zu 40 Prozent verbilligt, seit Encore in den Markt eingestiegen ist. Dies berichtet die Zeitung Perrysound. Zuvor waren Air Canada und ihre Tochter Jazz die einzigen, welche die Ziele angeflogen haben. Insgesamt hätten sich die Preise in den von Encore neu bedienten Gebieten um mindestens 20 bis 30 Prozent verringert.

Schön, dass Sie hier sind. Unsere erfahrenen Journalisten bieten Ihnen 365 Tage pro Jahr Nachrichten und Hintergründe. Gratis. Das wird so bleiben. Um unser Angebot weiter zu verbessern, haben wir ein Vielleser-Programm gestartet. Damit finanzieren wir aufwendige Recherchen und die Umsetzung neuer Ideen. Ihr Beitritt hilft, den unabhängigen Luftfahrtjournalismus zu stärken. Und nebenher profitieren auch Sie. Jetzt Mitglied werden!



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem oder beleidigendem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.