Letzte Aktualisierung: um 11:24 Uhr

Business oder First Class

Wenn der Business-Class-Platz einen Minikühlschrank hat

Kalte Getränke am Platz - und das ohne ein Mitglied der Kabinencrew zu rufen. Das will eine Firma aus den USA den Airlines für ihre gehobenen Sitzklassen schmackhaft machen.

Wer mit dem Flugzeug reist, bekommt Getränke an den Platz gebracht. Zumindest in der Business und First Class geht das auch echt schnell. Dennoch bietet zum Beispiel Emirates in den gehoben Sitzklassen auch kleine Minibars, in denen einige Getränke direkt am Platz untergebracht sind. Der Nachteil: Sie verfügen nicht über eine Kühlung.

Die Firma Collins Aerospace will da Abhilfe schaffen. Sie präsentiert nun das Konzept eines Minikühlschranks direkt am Sitzplatz. Der Space Chiller, so der Name, sei «ideal für Premium-Kabinensitze und bietet kalte Getränke und Snacks bei lebensmittelechten Temperaturen in Reichweite der Reisenden», schreibt das amerikanische Unternehmen.

Auch größere Variante möglich

Bilder des Konzeptes zeigen, dass drei Getränkedosen nebeneinander im Space Chiller Platz finden, der neben dem Sitz angebracht ist. Anwendungsmöglichkeiten und Größe sind aber flexibel. So schreibt Collins Aerospace, das System sei auch in Bordküchen einsetzbar oder in anderen Bereichen der Kabine, wo mehrere Fluggäste Zugriff darauf haben.

Der Space Chiller steht in der Endauswahl zu den Crystal Cabin Awards 2022, bei denen Innovationen in der Kabine ausgezeichnet werden. «Das System bietet den Passagieren den Luxus, jederzeit auf gekühlte Snacks und Getränke am Sitzplatz zurückgreifen zu können und benötigt nur halb so viel Strom wie herkömmliche Modelle», begründet die Jury den Einzug des Konzepts ins Finale. Die Gewinner werden am 14. Juni präsentiert.

In der oben stehenden Bildergalerie können Sie einen. Blick auf den Space Chiller werfen.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.