Letzte Aktualisierung: um 7:25 Uhr

Auch Rufzeichen geändert

WDL heißt nun auch offiziell German Airways

Der deutsche Wet-Lease-Spezialist ändert seinen Namen auch offiziell. Aus WDL Aviation wird German Airways. Es ist nicht die einzige Änderung.

German Airways

Schlüsselanhänger von German Airways: Nun mehr als eine Marke, ein richtiger Name.

Die Marke existiert seit Herbst 2019. Damals beschloss die Berliner Logistikgruppe Zeitfracht, ihre beiden Fluggesellschaften künftig unter der Marke German Airways auftreten zu lassen. LGW Luftfahrtgesellschaft Walter flog in der Corona-Krise in die Insolvenz und wurde aufgelöst. WDL Aviation aber macht weiter. Und sie übernimmt nun den Namen German Airways auch offiziell.

Mit der rechtlichen Namensänderung sind diverse andere Änderungen verbunden. So musste auch das Luftverkehrsbetreiberzeugnisses (Englisch: Air Operator Certificate oder AOC) von WDL auf German Airways umgeschrieben werden. Zugleich ändert sich das Rufzeichen. Statt mit «WDL» melden sich die Piloten jetzt mit «German Eagle». Und der Icao-Code der Fluglinie wechselt von WDL auf GER.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.

>