Letzte Aktualisierung: um 19:42 Uhr

Boeing 787 verspätet

Vistara leidet weiterhin unter Lieferrückständen bei Boeing

Erst zwei von sechs Boeing 787 hat die indische Airline erhalten. Aktuell behilft sich Vistara mit Leasing - und nennt die anvisierten Dreamliner-Lieferdaten.

«Eigentlich ist unsere einzige Botschaft an Boeing: Gebt uns die Flugzeuge!» Das sagte Vistara-Chef Vinod Kannan im Mai 2022 im Interview mit aeroTELEGRAPH. Es ging um Dreamliner. «Wir haben sechs bestellt, aber erst zwei erhalten, und jetzt hat das Programm Probleme», erklärte er. «Wir warten immer noch darauf, von Boeing zu hören, wann wir die übrigen Flieger erhalten.»

Obwohl Boeing die 787 mittlerweile wieder ausliefern darf, kommt der Konzern dabei nur langsam voran. So hat sich bei Vistara bis heute nichts geändert: Die Airline, von der seit Kurzem klar ist, dass sie in Air India aufgehen wird, hat weiterhin erst zwei Dreamliner in der Flotte und erwartet noch vier. Um die Wartezeit zu überbrücken, least sie eine weitere Boeing 787-9 seit November 2022 für drei Jahre hinzu.

Erste Lieferung für April geplant

Jetzt hat Kannan im Gespräch mit indischen Medien erstmals Daten zu den offenen Auslieferungen genannt. Der erste der vier Boeing 787 soll demnach im April 2023 ankommen, wie die Zeitung Economic Times berichtet. Bis März 2024 sollen dann alle vier Dreamliner da sein. Man sei aber weiterhin mit Boeing in Gesprächen über den genauen Zeitplan, so Kannan. Eine Folge der Verzögerung ist, dass Vistara USA-Strecken nicht wie geplant aufnehmen kann.