Letzte Aktualisierung: um 14:04 Uhr

Belgien

Triebwerksverkleidung von Boeing 747 stürzt auf Haus

Die Bewohner eines Einfamilienhauses einer Kleinstadt bei Lüttich wurden unsanft geweckt. Ein riesiges Teil einer Boeing 747 von Air Atlanta Icelandic war auf ihre Garage gefallen.

Hervé Rigot

Das Teil: Zuerst aufs Garagendach und dann in den garten.

Es passierte in der Nacht auf Freitag (9. September). «Plötzlich hörte ich das Geräusch eines Flugzeugs, gefolgt von einem Bumms», erzählt Louis Demaret dem TV-Sender RTBF. Er habe sich danach aus dem Bett erhoben und vor die Haustür geschaut und auch in den Garten. «Das Haus hatte vibriert», erklärt der Bewohner der belgischen Kleinstadt Waremme. Gesehen habe er nichts.

Am nächsten Morgen aber weckte ihn ein Nachbar und fragte ihn, ob er das Ding in seinem Garten gesehen habe, so Demaret. Das Ding war ein Teil einer Verkleidung des Triebwerks einer Boeing 747, rund zwei auf drei Meter groß. Es war auf das Dach der Garage gefallen und hatte dort Schaden angerichtet, bevor es in den Garten hinuntergefallen ist. «Wir blieben mit offenem Mund stehen», so der Mann zu RTBF.

Boeing 747 fliegt schon wieder

Verloren hat die Triebwerksverkleidung eine Boeing 747-400 F von Air Atlanta Icelandic, die aktuell von Magma Aviation geleast wird. Die Maschine mit dem Kennzeichen TF-AMC war am nahe gelegenen Flughafen Lüttich kurz zuvor Richtung Malta gestartet. Sie steht bereits wieder im Einsatz.