Letzte Aktualisierung: um 15:02 Uhr
Partner von  

Corona-Schutz von Lufthansa Technik

Scheiben schützen Sitznachbarn

Viele Airlines wollen ihre Mittelsitze nicht frei lassen und trotzdem die Passagiere schützen. Schon bald wird daher manchen Reisenden eine Abschirmung am Sitz erwarten.

Krüger Aviation

Schutz aus Kunststoff: Soll Tröpfcheninfektionen verhindern.

Lufthansa Technik und der Zulieferer Krüger Aviation wollen in ein bis zwei Monaten einen Covid-19-Schutz für Flugzeugsitze auf den Markt bringen. Es handelt sich dabei um eine einfache Abschirmung aus Kunststoff, die am Kopfteil des Mittelsitzes einer Dreier-Reihe angebracht wird. Sie soll die Viren-Übertragung zwischen den Passagieren verhindern.

Während Krüger Aviation die Abschirmungen herstellt, kümmert sich Lufthansa Technik um Vermarktung und Zertifizierung. Man arbeite auf eine Markteinführung mit einer Musterzulassung der europäischen Luftfahrtbehörde Easa in ein bis zwei Monaten hin, so der Zulieferer. Die beiden Partner versprechen, dass eine ganze Kabine innerhalb weniger Stunden mit den Schutzvorrichtungen ausgestattet werden kann.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.