Letzte Aktualisierung: um 18:55 Uhr

Nicht wie bei Lufthansa

Thai Airways sagt Comeback der Airbus A380 ab

Die Nationalairline des asiatischen Königreichs spielte mit dem Gedanken, wie Lufthansa Airbus A380 zu reaktivieren. Doch Thai Airways hat sich dagegen entschieden und wird sich von allen Superjumbos trennen.

Sie heißen Si Rattana, Mancha Khiri, Chaiya, Phayuha Khir, Si Racha und Kamalasai. Die sechs Airbus A380 von Thai Airways International tragen – ,wie auch die anderen Flugzeuge – die Namen von Landkreisen in Thailand. Geliefert wurden die riesigen Vierstrahler einst in nur etwas mehr als einem Jahr: von September 2012 bis November 2013.

Wie die meisten anderen Betreiber lagerte auch Thai Airways ihre Superjumbos zu Beginn der Corona-Krise ein. Und es sah nichts nach einer Rückkehr aus – zwei standen sogar schon zum Verkauf. Doch die starke Rückkehr des Luftverkehrs änderte die Vorzeichen.

Alle Airbus A380 werden verkauft

Lufthansa beschloss entgegen vorheriger Ansagen die Rückkehr des A380 und auch Thai Airways kam ins Grübeln. So sagte Kommerzchef Korakot Chatasingha Ende 2022, dass seine Fluggesellschaft «genau prüft», ob der Superjumbo wieder in Betrieb genommen werden soll. Dafür spreche die steigende Nachfrage, dagegen die hohen Kosten der Reaktivierung.

Doch jetzt ist die Idee vom Tisch. Zwar tauchen die A380 noch nicht in Thai Airways’ hauseigenem Portal zum Verkauf von Flugzeugen auf. Doch hat die Airline laut dem Luftfahrtdatenportal CH Aviation angekündigt, sechs Boeing 777-200 und sechs A380 zu verkaufen. Vier der Superjumbos stehen am Flughafen Bangkok Suvarnabhumi, die anderen beiden an einem Flughafen in der Provinz Rayong in Zentralthailand.

19 andere Jets schon veräußert

19 andere Flugzeuge hat die Fluggesellschaft seit Beginn ihres Sanierungsprozesses schon verkauft: zehn Boeing 747-400 und neun Airbus A340, darunter die Varianten A340-500 und A340-600. Die Übergabe der Maschinen steht laut Thai Airways noch aus. Weiterhin stehe der Verkauf von sechs Boeing 777-300 kurz vor dem Abschluss.

Ohne all diese Flugzeuge besteht die Langstreckenflotte der thailändischen Fluggesellschaft noch aus Boeing 777-300 ER, Boeing 787-8 und -9 sowie Airbus A350-900.