Letzte Aktualisierung: um 6:57 Uhr
Partner von  

Abheben trotz Reiseverbot

Taiwans Airlines verkaufen Flüge nach Nirgendwo

Für diejenigen, die unter akutem Flugweh leiden, haben sich taiwanesische Fluglinien etwas einfallen lassen. In Europa würde solch ein Angebot wohl Kritik ernten.

Eva Air

Eva Air: Die Fluglinie nutzt für den Sonderflug einen Airbus A330 mit Hello-Kitty-Bemalung.

Die Ferien beginnen nicht erst nach der Ankunft. Schon der Flug ist für viele Urlauber bereits Teil der Erholung. Doch wegen der Reisebeschränkungen im Zuge der weltweiten Coronavirus-Pandemie müssen viele ihr Fern- und Flugweh anders stillen. Taiwanesische Fluggesellschaften haben sich nun etwas ausgedacht, um zumindest den Flugbegeisterten Reisenden zu helfen.

Ab dem Taoyuan International Airport bieten China Airlines, Eva Air, Starlux und Tigerair Taiwan Rundflüge an, die von Taiwan aus über benachbarte Länder und dann wieder zurück fliegen. Laut dem Portal Focus Taiwan sind die Flüge sehr begehrt.

Alle Tickets ausverkauft

Die private Fluggesellschaft Eva Air etwa verkaufte Tickets für einen speziellen Vatertagsflug am 8. August. Alle 309 Sitze im Airbus A330-300 sind ausverkauft. Der Flug wird von Taiwan über die japanischen Ryukyu-Inseln und zurück führen. In der Economy Class kostet er umgerechnet rund 150 Euro, in der Business Class rund 180 Euro.

Die neue Fluggesellschaft Starlux Airlines wird mit einem Airbus A321 Neo am 7. August in Richtung Philippinen und zurück fliegen. An Bord wird es ein Menü eines mit Michelin Sternen ausgezeichneten Kochs geben, heißt es. Auch im Cockpit sitzt Prominenz. Airline-Chef Chang Kuo-wei wird den Airbus steuern.

Essen vom Sternekoch

Die 188 Tickets kosteten in der Economy Class je rund 135 Euro und in der Business Class etwa 600 Euro. Sie waren innerhalb von fünf Minuten ausverkauft. Starlux hat deshalb vor, bald einen weiteren Flug mit einem ähnlichen Konzept anzubieten.

Tigerair Taiwan setzt ebenfalls auf ein kulinarisches Angebot an Bord ihres Rundflugs. Die 90 Fluggäste an Bord des vierstündigen Fluges erhalten Champagner und Essen des Restaurants Da-Wan, das einen Michelin-Stern erhalten hat. Zusätzlich gibt es für die Passagiere noch ein Hin- und Rückflugticket nach Japan dazu, das innerhalb eines Jahres genutzt werden kann. Kostenpunkt: rund 250 Euro.

Eltern-Kind-Flüge

Die Nationalairline China Airlines hat bereits zwei Flüge geplant. Am 8. und am 15. August sind besonders Eltern mit Kindern eingeladen. In der Lounge erhalten Sie ein Mittagessen, Kinder werden in Flugbegleiter-Uniformen eingekleidet und lernen, wie man den Job macht. Außerdem gibt es an Bord Afternoon Tea.

Auch wenn viele Luftfahrt-Fans die Idee wohl ziemlich toll finden und selbst gern an Bord eines solchen Spaßfluges dabei wären – in unseren Breitengraden ist es eher unwahrscheinlich, dass Airlines Ähnliches anbieten. Aufgrund der Kritik an der Klimaschädlichkeit würden eigentlich unnötige Rundflüge den Airlines wohl mehr schaden als nutzen.

 



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.