Letzte Aktualisierung: 22:22 Uhr

Swiss

Spezialbemalung für erste große C-Series

Swiss verpasst ihrer ersten Bombardier C-Series CS300 eine spezielle Bemalung. Sie soll die Verbundenheit mit der Westschweiz symbolisieren.

Vor rund einem Jahr übernahm Swiss als erste Fluggesellschaft der Welt eine Bombardier C-Series. Inzwischen hat sie acht CS100 mit 125 Sitzplätzen in ihrer Flotte. Ende Mai kam das erste größere Modell CS300 hinzu. Es hat 145 Sitze und wurde am Flughafen Genf stationiert. In den kommenden Monaten sollen sechs weitere CS300 und eine CS100 in der Westschweizer Stadt ankommen.

Um die Verbundenheit mit der Region zu feiern, verpasste Swiss der ersten C-Series CS300 mit dem Kennzeichen HB-JCA eine Spezialbemalung. Sie trägt den Titel «Flugzeug der Westschweizer» und wurde am Mittwoch (14. Juni) vorgestellt. Gestaltet hat das Design der Künstler Mathias Forbach alias Fichtre. Es zeigt 49 Geschichten von Menschen aus der Region. Insgesamt orderte Swiss 20 CS300 und 10 CS100.

Sehen Sie in der oben stehenden Bildergalerie Impressionen der Bombardier C-Series CS300 von Swiss.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem oder beleidigendem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.