Letzte Aktualisierung: um 19:46 Uhr
Partner von  

Design von Norman Foster

So wird Mexikos Mega-Flughafen

Mexiko City bekommt definitiv einen riesigen neuen Flughafen. Gebaut wird er von Stararchitekt Norman Foster. Der verspricht ein revolutionäres Design.

Für Staatspräsident Enrique Peña Nieto ist klar. Der heutige Aeropuerto Internacional Benito Juárez ist eine Belastung für sein Land. Er behindere den Transport im Inland, die Verbindung mit der Welt, den Handel und Investitionen. Deshalb beschloss Nieto nun, dass in Mexiko City ein neuer Flughafen gebaut wird. Er soll bis 2020 fertig sein und dann 120 Millionen Passagiere aufnehmen können – drei Mal so viele wie der heutige Airport.

Gebaut wird der neue Flughafen in zwei Etappen. In der ersten entstehen drei Pisten für eine Kapazität von 50 Millionen Passagiere, in der zweiten werden dann drei weitere Start- und Landebahnen erstellt und der Airport erreicht seine Zielkapazität. Er wird 94 Standplätze aufweisen und auch den Airbus A380 aufnehmen können. Zu liegen kommt Mexikos Mega-Airport gleich neben dem bestehenden. Der wird dann ab 2020 stillgelegt und umgenutzt.

Mexiko City als nachhaltigster Flughafen der Welt

Den Auftrag zur Realisierung bekam der britische Stararchitekt Norman Foster. Er verspricht einen revolutionären Bau, der mit dem bisherigen Flughafendesign breche. Auch soll der Airport der nachhaltigste der Welt werden.

Erfahren Sie in der Bildergalerie oben die Details zu Fosters Entwurf für den Flughafen von Mexiko City.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.