Letzte Aktualisierung: um 16:11 Uhr
Partner von  

Arbeiten bis zum Boarding

SAS-Gates werden zu Coffee-Shops

Die skandinavische Airline SAS möchte Ihre Position auf dem heimischen Markt festigen. Um das zu erreichen, setzt sie auf Service für Geschäftsreisende.

SAS

Die neuen Café-Lounges von SAS: Sie sollen in Nähe der Abflug-Gates sein und Geschäftsreisenden die Möglichkeit bieten, bis kurz vor Abflug zu arbeiten.

Bis kurz vor dem Abflug arbeiten – für Geschäftsreisende ist das ein wichtiger Service. Und den will SAS ihnen nun bieten – mit speziellen Café-Lounges. Die ersten Coffee-Shops werden gemäß einem Sprecher von SAS im Frühling an den norwegischen Flughäfen Trondheim und Tromso eröffnet werden und werden direkt neben dem Gates liegen. Eintritt haben nur Mitglieder des Euro-Bonus-Programms der Airline, sowie Plus- und Business Class Passagiere der Airline und der Star Alliance. Damit kommt die Fluggesellschaft laut eigenen Aussagen den vielen Anfragen von Geschäftsreisenden nach.

«Den Vielfliegern unter unseren Stammkunden ist Zeitersparnis ein großes Anliegen. Nun können sie in den Café-Lounges bis kurz vor Abflug effizient arbeiten.» In den Coffee-Shops gibt es neben Kaffee, Tee und Gebäck, auch das wohl wichtigste Feature, nämlich WiFi. Das erste Café in Trondheim eröffnet bereits im April 2015, im Mai das in Tromso. Laut SAS sollen im Verlauf des Jahres weitere «Café-Lounges» an skandinavischen Flughäfen folgen.

Arbeitsplätze in Gate-Nähe sind ein Bedüfnis von Geschäftsreisenden

Mit ihrem Konzept folgt SAS einem Trend, den Air Berlin und Air New Zealand schon erkannt haben. Bereits 2014 hat die deutsche Airline in München, Berlin und Wien exklusive Wartebereiche für ihre Geschäftskunden eingerichtet. Die Lounges, in denen gratis Getränke und Esswaren erhältlich sind, liegen allesamt in der Nähe der Gates, so dass mit dem Laptop bis kurz vor Abflug gearbeitet werden kann. Air New Zealand eröffnete kürzlich in Christchurch die «Koru Express Lounge» und auch Quantas und Virgin Australia wollen mit gemütlichen Arbeitsplätzen für Geschäftsreisende nachziehen.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.