Letzte Aktualisierung: 18:40 Uhr

Nach tödlichem Absturz

Saratov Airlines tauft sich um

Als Folge des tragischen Absturzes vom Februar gibt sich die russische Fluglinie einen neuen Namen.

71 Menschen starben als am 11. Februar eine Antonov An-148 kurz nach dem Start in Moskau Domodedovo abstürzte. Die Maschine von Saratov Airlines zerschellte am Boden, nachdem sie nicht richtig an Höhe gewinnen konnte. Seither steht die Fluggesellschaft unter Druck. Auch die Behörden nehmen sie genauer unter die Lupe.

Darauf reagiert nun Saratov Airlines. In Rom wurde eine Embraer E190 entdeckt, die zwar die Farben und das Logo von Saratov Airlines hat, aber anders angeschrieben ist. Neu fliegt die Fluggesellschaft unter Ivolga Airlines. Eine Sprecherin bestätigte der Agentur Interfax, dass dies der neue Markenname sei. Das Unternehmen heißt aber weiterhin Saratov Airlines. Ivolga ist der russische Name für den Vogel Pirol.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem oder beleidigendem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.