Letzte Aktualisierung: um 15:42 Uhr
Partner von  

So wird Ryanair umgekrempelt

Ryanair will sein Image ändern und hat eine neue Mission: Kundenfreundlich sein! Was genau sich nun beim Billigflieger ändert und schon geändert hat.

Die Billigfluggesellschaft steckt in der Krise: Zum ersten Mal seit einem Jahrzehnt musste Ryanair letztes Jahr seine Geschäftsziele herunterschrauben. Bei den Passagieren hat die Airline inzwischen ein so mieses Image, dass die Verkäufe leiden. Erst kürzlich landete Ryanair bei einem wichtigen britischen Marken-Ranking auf dem letzten Platz.

Nun soll der Konzern umgekrempelt werden: mehr Kundenfreundlichkeit, weniger Gebühren. So sollen die Passagierzahlen in den nächsten fünf Jahren von 80 auf 110 Millionen steigen.

In der Bildergalerie sehen Sie einen Überblick darüber, was Passagiere nun erwartet.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.