Letzte Aktualisierung: um 10:05 Uhr
Partner von  

Abbau von Ferienguthaben

Ryanair streicht 40 bis 50 Flüge pro Tag

Ryanairs Pünktlichkeit hat in den vergangenen Wochen stark nachgelassen. Nun handelt die Fluglinie und streicht Tausende Flüge.

Ryanair

Ryanair-Passagiere: Nicht alle können in den nächsten Wochen ihren Flug antreten.

40 bis 50 Flüge pro Tag klingt zunächst nach ziemlich viel. 285.000 betroffene Tickets ebenso. Doch für Ryanair sind das weniger als zwei Prozent des gesamten Flugaufkommens. So viel wird die Fluggesellschaft in den nächsten sechs Wochen freiwillig streichen. Der Grund: Nur so könne man weiterhin pünktlich fliegen, teilt die Fluggesellschaft mit.

In den vergangenen zwei Wochen sei die Pünktlichkeitsrate auf unter 80 Prozent gesunken, so Ryanair. Das Jahresziel liegt bei über 90 Prozent. Daher sei der Schritt nötig. Der Grund für die Entwicklungen der letzten Wochen: Zum einen haben Fluglotsenstreiks in Europa für viele Verspätungen gesorgt. Zum anderen führt auch ein hohes Ferienguthaben der eigenen Mitarbeiter zu Kapazitätsproblemen.

2100 Flugausfälle

Insgesamt fallen in dem Zeitraum rund 2100 Flüge aus. Betroffene Passagiere werden von der Fluggesellschaft informiert. Sie erhalten entweder ihr Geld zurück oder können kostenlos umbuchen, heißt es.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.