Letzte Aktualisierung: um 19:13 Uhr
Partner von  

Fehlende Versicherung

Regionalairline LC Peru am Boden

Die Flugzeuge der peruanischen Fluglinie dürfen nicht mehr abheben. Grund sind Probleme von LC Peru mit der Versicherung.

LC Peru

Boeing 737 von LC Peru: Darf zurzeit nicht abheben.

Sie wollte zur Marktführerin im peruanischen Regionalverkehr werden. Als die Fluglinie LC Busre um den Jahreswechsel 2011/2012 neu unter dem Namen LC Peru startete, kündigte sie an, sich durch komfortablere Flugzeuge, Pünktlichkeit und Sicherheit von anderen Anbietern zu unterscheiden. Sieben Jahre später ist die Flotte der Fluglinie am Boden.

Am 23. November teilte das peruanische Transportministerium mit, man habe durch die Luftfahrtbehörde den Betrieb von LC Peru stilllegen lassen. Grund seien ausgelaufene und nun fehlende Versicherungspolicen, die für den Flugbetrieb notwendig seien. Die Fluglinie entschuldigt sich auf ihrer Webseite bei den Passagiere.

Boeing 737 und Bombardier Dash 8

LC peru spricht lediglich von einem vorübergehenden Betriebsstopp, ohne jedoch darauf einzugehen, wann man den Betrieb wieder aufnehmen möchte. Die Flotte besteht aus vier Boeing 737-500 sowie einer Bombardier Dash 8-200 und zwei Dash 8-400. Sitz der Airlines ist die Hauptstadt Lima. Flugziele sind auch Cusco, Huaraz, Andahuaylas, Arequipa, Ayacucho, Chiclayo, Cajamarca, Huánuco, Trujillo, Pucallpa und Chachapoyas.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.