Letzte Aktualisierung: 13:53 Uhr

Langstreckenversion

Qatar Airways setzt auf den Airbus A321 LR

Die Golfairline wandelt einen Teil ihrer Bestellung für Airbus A321 Neo um. Sie will jetzt auch zehn Exemplare in der Langstreckenversion. Mit den A321 LR hat Qatar Airways ein klares Ziel.

aeroTELEGRAPH

Airbus A320 von Qatar Airways: Für neue Strecken will die Golfairline den A321 LR.

Vor etwas mehr als einem Jahr bestätigte Qatar Airways eine Bestellung bei Airbus und wandelte sie zugleich um. Statt A320 Neo wählte die Golfairline die größeren A321 Neo. Nun schichtet sie innerhalb der Order nochmals ein wenig um. Zehn der A321 Neo möchte die Fluggesellschaft in der Langstreckenversion. Dies gab Qatar Airways am Donnerstag (31. Januar) bekannt. «Wir haben unsere Flottenplanung überarbeitet und dabei festgestellt, dass der A321 LR uns neue Fähigkeiten bringt», kommentiert Vorstandsvorsitzender Akbar Al Baker.

Qatar Airways könne damit neue Routen eröffnen, auf welchen zu Beginn die Nachfrage nicht ausreiche für ein größeres Flugzeug und auf denen die klassischen A320 und A321 wegen mangelnder Reichweite nicht infrage kämen, so Al Baker. Den Schritte hatte er im Interview mit aeroTELEGRAPH schon angekündigt: «Ja, wir wollen einige A321 Neo LR als Teil dieser Bestellung nehmen. Wir gucken gerade noch, wie viele, aber es werden zwischen 10 und 15 sein», sagte er vergangenes Jahr. Zugleich könne man Frequenzen auf bestehenden Strecken erhöhen. Der A321 LR – das LR steht für Long Range – kann bis zu 4000 Seemeilen oder 7400 Kilometer weit fliegen.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem oder beleidigendem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.