Letzte Aktualisierung: um 14:01 Uhr
Partner von  

Symbolisch am 21. November

Qatar Airways fliegt mit WM-Jet zuerst nach Zürich

In genau zwei Jahren beginnt die Fußball-Weltmeisterschaft in Katar. Dafür wirbt Qatar Airways nun mit einer speziell lackierten Boeing 777. Sie fliegt zuerst zum Sitz der Fifa.

Am 21. November 2022 um 13 Uhr Ortszeit soll im Al-Bayt-Stadion in der Stadt Al-Chaur der Anstoß des Eröffnungsspiels erfolgen. So wird laut den aktuellen Plänen die Fußball-Weltmeisterschaft in Katar starten. Exakt zwei Jahre vor Beginn des Großevents rührt nun der offizielle WM-Partner Qatar Airways die Werbetrommel – mit einer Speziallackierung.

Auf der Boeing 777-300ER mit dem Kennzeichen A7-BEB prangt der Schriftzug «Fifa World Cup Qatar 2022». Der erste offizielle Flug mit der Bemalung findet am 21. November 2020 nicht nur auf den Tag genau zwei Jahre vor Turnierstart statt. Er hat auch ein symbolisches Ziel. Mit den Flügen QR 095 und QR 096 geht es von Doha nach Zürich und zurück.

Flug zum Fifa-Sitz Zürich

Denn der Fußballverband Fifa hat seinen Sitz in Zürich. Hier gab er 2010 bekannt, dass die WM 2022 in Katar stattfinden wird und damit erstmals in einem arabischen Land. Qatar Airways macht mit der Sonderlackierung aber auch Werbung für ihre eigenen Angebote. Schon bald werde man Reisepakete zur WM in Katar vorstellen, erklärte die Airline.

Das Fußballturnier in Qatar ist nicht unumstritten. Nach lang anhaltender internationaler Kritik kündigte das Gastgeberland in diesem Sommer Reformen an, um die Lage der Arbeitsmigranten zu verbessern. Sportlich gesehen wurde die Weltmeisterschaft wegen der großen Hitze in Katar vom August in den kühleren November geschoben.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.