Letzte Aktualisierung: um 19:35 Uhr

Rückholflüge

Qantas fliegt nonstop Australien – Deutschland

Um Australier nach Hause zu holen, führt Qantas im Dezember weitere Rückholflüge nach Deutschland durch. Dabei fliegt die Fluglinie zwei Mal mit Dreamlinern nonstop nach Frankfurt.

Qantas

Boeing 787-9 von Qantas: Kurs auf Deutschland.

Australien hält seine Grenzen noch immer dicht. Nur Bürger und Menschen mit Niederlassungserlaubnis sowie Neuseeländer dürfen in das Land einreisen. Und so gibt es auch kaum Flüge aus dem Ausland. Damit Australier im Ausland trotzdem in ihre Heimat reisen können, führt Qantas im Dezember und Januar mindestens 24 Rückholflüge durch.

Dabei sind auch zwei Flüge nach Frankfurt geplant. Der erste wird am 9. Dezember in Sydney starten und zuerst nach Perth fliegen, wie ein Sprecher aeroTELEGRAPH erklärt. Von dort wird die Boeing 787-9 dann nonstop nach Frankfurt fliegen. Das ist eine Strecke von 13.900 Kilometer. Auf dem Rückweg fliegt der Dreamliner am 12. Dezember von Frankfurt nach Darwin. Der zweite Flug mit der gleichen Streckenführung startet am 30. Dezember in Australien und fliegt am 2. Januar zurück.

Project Sunrise aufgeschoben

2018 hat Qantas erstmals Nonstopflüge von Australien nach Europa gestartet. Sie führen von Perth nach London. Für später sind auch Verbindungen ab Sydney angedacht. Neben London stehen auch Frankfurt und Paris auf der Wunschliste der Australier.

Wegen der Corona-Krise wurde das sogenannte Project Sunrise, für das Qantas Airbus A350-1000 bestellen will, aber nach hinten verschoben. Ursprünglich waren die ersten Flüge für 2022 geplant.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.