Letzte Aktualisierung: 13:38 Uhr

Madagasikara Airways

Neue Fluggesellschaft für Madagaskar

Air Madagascar erhält Konkurrenz. Die Regierung Madagaskars liberalisiert den Luftverkehr. Im Inland wird Madagasikara Airways zur neuen Konkurrentin, auf der Langstrecke unter anderem Turkish Airlines.

Madagasikara Airways

Madagasikara Airways: Konkurrenz für die nationale Air Madagascar.

Bald haben Reisende auf Madagaskar eine Auswahl. Bislang werden Inlandsflüge ausschließlich von der nationalen Fluggesellschaft Air Madagascar durchgeführt. Nun wird aber der Luftverkehr auf der afrikanischen Insel liberalisiert und es treten neue Anbieter auf. Der erste ist Madagasikara Airways.

Die neue Fluglinie will zuerst von Antananarivo nach Sainte Marie und Tamatave fliegen. Später sollen Antsiranana, Sambava, Tamatave, Fort Dauphin, Farafangana, Tulear, Majunga und Nossi-Be als Destinationen hinzukommen. Die Flotte besteht anfänglich aus einer Embraer 135. In den nächsten Tagen soll der Betrieb aufgenommen werden.

Madagaskar schielt auf Mauritius

Doch die Regierung will noch mehr. «Wenn wir tatsächlich bis 2020 eine Million Touristen erreichen wollen, müssen wir liberalisieren», sagte Verkehrsminister Jacques Ulrich Andriantiana zum Radiosender RFI. Im Vergleich zur Insel Mauritius, die von rund vierzig Fluggesellschaften angeflogen wird, müsse Madagaskar mit kaum einem Dutzend Fluglinien deutlich aufholen. Für Andriantiana ist der Ausbau des Inlandsverkehrs daher nur ein Beginn.

Neben dem nationalen Flugverkehr gibt es laut dem Verkehrsminister auch schon Pläne für den Ausbau der internationalen Anbindung. So seien Gespräche mit der Turkish Airlines und anderen Fluggesellschaften aus dem Nahen Osten im Gange. Laut Andriantiana sind die Verhandlungen bereits «fortgeschritten».

 



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem oder beleidigendem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.