Letzte Aktualisierung: um 7:20 Uhr
Partner von  

Lange Anfahrtszeiten

Nahverkehr-Streik kapselt Tegel ab

Weil Busse und U-Bahnen bestreikt werden, verstopfen Autos die Zufahrtswege des Berliner Flughafens Tegel. Viele Reisenden müssen darum weit zu Fuß gehen.

Flughafen Berlin-Brandenburg

Flughafen Tegel: Lange Anreise.

In Berlin-Tegel geht der April mit ordentlich Chaos los. Weil die Berliner Verkehrsbetriebe BVG und die Gewerkschaft sich um Lohnhöhe streiten, fahren am Montag (1. April) den ganzen Tag keine Busse, U-Bahnen und Trams in der deutschen Hauptstadt. Passagiere auf dem Weg zum Airport müssen darum auf Taxis oder das eigene Auto ausweichen. Die Folge sind lange Staus auf den wenigen Straßen, die zum Stadtflughafen führen. Wie der Rundfunksender RBB berichtet, müssen Autofahrer auf dem Weg nach Tegel zwischen 60 und 90 Minuten mehr einplanen.

Die Berliner Flughafengesellschaft richtete Shuttle-Busse ein, die zwischen dem nächstgelegenen S-Bahnhof und dem Flughafen pendeln. Sie sind jedoch ebenfalls in den verstopften Straßen gefangen. Um ihre Flieger trotzdem noch rechtzeitig zu bekommen, bleibt für viele Reisende nur noch ein mehr als drei Kilometer langer Fußmarsch zwischen Stadtautobahn und Wald nach Tegel als Lösung.

Schön, dass Sie hier sind. Unsere erfahrenen Journalisten bieten Ihnen 365 Tage pro Jahr Nachrichten und Hintergründe. Gratis. Das wird so bleiben. Um unser Angebot weiter zu verbessern, haben wir ein Vielleser-Programm gestartet. Damit finanzieren wir aufwendige Recherchen und die Umsetzung neuer Ideen. Ihr Beitritt hilft, den unabhängigen Luftfahrtjournalismus zu stärken. Und nebenher profitieren auch Sie. Jetzt Mitglied werden!



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.